CorrelAid ist ein dezentrales Projekt. Jeder und jede, die ihre Coding- und Statistik-Kenntnisse für den guten Zweck einsetzen will, soll bei uns dazu die Möglichkeit haben. Egal ob jemand im Bachelor ist, promoviert oder berufstätig ist. Egal ob man gerade erst das erste Uni-Projekt mit R abgeschlossen hat oder eine Full-Stack-Developerin bei einem Tech-Unternehmen ist. Egal ob man aus Berlin, Dortmund oder Konstanz kommt.

Das Modell unseres dezentralen Netzwerks und Online-Projektvermittlung hat sich bewährt. Wir glauben aber, dass die persönliche Vernetzung von DatenanalystInnen und der direkte Kontakt zu Non-Profits ein noch viel größeres Potential bieten. Deshalb ist es Zeit, etwas Neues auszuprobieren – und wir wollen euch alle herzlich einladen, Teil davon zu werden:


CorrelAidX – Data-for-Good Lokalgruppen



Wir wollen zusammen mit euch überall in Deutschland Lokalgruppen gründen. Es sollen Anlaufstellen für DatenanalystInnen und lokale NPOs entstehen. Damit verfolgen wir drei Ziele:

  • Vernetzung von engagierten DatenanalystInnen vor Ort
  • Selbstorganisierte Workshops und Events
  • Datenanalyse-Projekte mit lokalen NPOs


Wie sieht das konkret aus?

In jeder Lokalgruppe gibt es eine/n CommunitymanagerIn. Diese/r ist für den Austausch mit dem deutschlandweiten Team von CorrelAid zuständig und organisiert die Interessierten vor Ort. Wir stellen euch Ressourcen, ein Handbuch und die Infrastruktur für Projekte zur Verfügung. Dann liegt es an euch, was ihr daraus macht und wie viel Zeit ihr zur Verfügung habt. Selbst wenn ihr nur Zeit habt, einen Workshop-Tag im Semester zu organisieren, ist es das schon wert! Hier ein paar Ideen, was ihr machen könnt:


  • Findet eine lokale NPO, die Hilfe bei der Datenanalyse braucht und startet mit unserer Hilfe ein lokales Projekt.
  • Organisiert eine Podiums-Diskussion, bei der es um das Potential und die Herausforderungen von Social Data Science geht.
  • Organisiert eine(n) Workshop-Konferenz, bei dem ihr für euch gegenseitig Workshops anbietet.
  • Richtet ein regelmäßiges Treffen ein, bei dem ihr euch gegenseitig von euren Projekten erzählt und voneinander lernen könnt.
  • ...

Wie könnt ihr aktiv werden?

Wie ihr vielleicht schon mitbekommen habt, haben wir in manchen Städten schon angefangen (z.B. Mannheim, Dortmund, Konstanz). Jetzt seid ihr dran. Meldet euch bei Regina (regina.s@correlaid.org) wenn ihr auch bei euch vor Ort loslegen wollt. Dann helfen wir euch dabei, die Leute vor Ort zu vernetzen und loszulegen. Damit ihr nicht ganz alleine starten müsst, veranstalten wir ein Kick-Off-Wochenende vom 26. Oktober bis 28. Oktober in Berlin (all expenses paid) bei dem wir alle interessierten CommunitymanagerInnen zusammenbringen und zusammen das kommende Semester oder Jahr planen. Bei Fragen stehen wir euch natürlich jederzeit zur Verfügung (regina.s@correlaid.org).




Also, wer von euch hat Lust, mit uns loszulegen?!